Kosten der Psychotherapie

Meine Praxis wird als Privatpraxis geführt, da ich keinen Kassensitz habe und daher nicht mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen darf.

 

Mein Honorar richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (GOP). Grundlage für die therapeutische Arbeit ist ein entsprechender Behandlungsvertrag zwischen Patient (im Fall der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in den meisten Fällen zwischen den Eltern) und der Therapeutin.

 

Folgenden Patientengruppen kann ich meine Leistungen anbieten:

 

Privatversicherte

Da die genaue Kostenerstattung immer von Ihrem individuellen Versicherungsvertrag abhängt, erkundigen Sie sich bitte in jedem Fall vor Antritt der Therapie, ob Ihre Versicherung die Kosten übernimmt und welche Antragsregelungen vorliegen. Die meisten privaten Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für das Erstgespräch und bis zu vier weitere Gesprächstermine (probatorische Sitzungen) ohne vorherige Genehmigung. Eine weiterführende Therapie muss fast immer bei der Versicherung beantragt werden.

 

Beihilfeempfänger

In der Regel werden die Kosten für eine Therapie nach Antragsstellung übernommen. Bitte setzen Sie sich frühzeitig mit Ihrer Beihilfestelle in Verbindung, um Übernahmebedingungen zu klären. 

 

Kostenerstattungsverfahren für gesetzlich Versicherte

Da ich eine Privatpraxis führe, darf ich nicht direkt mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen. Sollten Sie jedoch keinen freien Therapieplatz in zumutbarer Wartezeit und in annehmbarer Entfernung finden, besteht die Möglichkeit einer Behandlung über das Kostenerstattungsverfahren. Dazu müssen Sie vor Beginn der Behandlung einen Antrag auf Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse stellen. Dieser beinhaltet häufig einen Nachweis, dass sie keinen kassenabrechnungsberechtigten Psychotherapeuten finden konnten. Eine ausführliche Informationsbroschüre können Sie auf der Website der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) einsehen.

 

Wenn Sie Fragen zum Kostenerstattungsverfahren haben, dürfen Sie mich gerne ansprechen.

 

Selbstzahler

Aus unterschiedlichen Gründen möchten Patienten ihre Psychotherapie lieber selbst zahlen. Zum Beispiel ist es in verschiedenen Bereichen notwendig, Angaben zu Behandlungen der letzten fünf Jahre zu machen. Als Selbstzahler genießen Sie den Vorteil der absoluten Diskretion, denn in diesem Fall entfällt eine Befunderstellung für die Krankenversicherung. 

 

Um mit Ihnen weitere Fragen zu den Kosten oder den Rahmenbedingungen zu besprechen, biete ich Ihnen ein kostenloses Informationsgespräch nach vorheriger telefonischer Vereinbarung an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Privatpraxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Dipl.-Päd. Manuela Querbach

Anrufen

E-Mail

Anfahrt